Einspurig unterwegs…

Fernweh, Abseits der Piste, Motorrad

Motorradurlaub-2014-Tunesien-Tozeur-Douz-Chott-El-Jerid-einspurig-unterwegs

Von Tozeur nach Douz über den Chott El Jerid

| Keine Kommentare

Die Tage von Tozeur sind um. Wir haben viel gesehen und erlebt: Star Wars, Chebikka, Mides, der Rommel Pass, natürlich die Kutschfahrt und die Touritour durch Touzeur und last but not least: die ersten Dünen Fahrten durch die tunesische Sahra.
Es gibt noch ein Abschlussfoto mit unserem Campingplatz Besitzer, eine runde durch Tozeur zum Abschluss vorbei am Schneider und los geht es Richtung Degache. Bei El Mahassen führt die Straße übern Chott El Jerid, den Salzsee. Was für eine Salzwüste, weiß, weiß, weiß und in der Ferne Berge. Wir drei freuen uns über dieses Naturschauspiel. Wir fahren auf der P18 unendlich lange gerade aus und überholen viele LKW Kolonnen. An einem Kaffee mit Salzskulpturen machen wir Halt. Wir trinken „thé à la menthe“ und schauen auf dem Chott El Jerid um. Unsere erste Überfahrt über einen Salzsee.

Weiter geht die Überfahrt über den Chott El Jerid vorbei am Salzabbau und rostroten Wasserläufen in Richtung Kebili.
Die 30 km über den Chott sind schnell überwunden und wir fahren durch Kebili weiter Richtung Douz: „Das Tor zur Wüste“

Dann sind wir da, Douz, ein kleiner Traum wird war. Wir fahren durch das Stadttor, weiter durch das Gewusel, dieser quirligen Stadt.
Und dann stehen wir vor der Schranke zum Campingplatz: „Camping Desert Club.“ Madame Sophie öffnet uns und heißt uns Willkommen. Gänsehaut! So viel haben wir über Douz und den Campingplatz gelesen und jetzt sind wir endlich hier. Wir laufen über den Campingplatz. Schnell haben wir den Platz für unser Zelt auserkoren. Wir haben Bilder von Wüstenausfahrten von hier aus Startend vor Augen. Dünen, Sandrosen, Skorpione finden, kochen im Wüstensand,…

Nachdem wir unseren Platz für die nächsten Tage eingerichtet haben, N33° 27.173′ E9° 01.522′, betreten wir die Terasse des Campingplatzes und freuen uns auf ein kaltes Bier.

Dort werden wir von Peter und Ricci begrüßt. Schnell kommen wir ins Gespräch. Beide kommen seit Jahren hierher, um sich im Sand auszutoben.

Kurz darauf fährt ein Pick-up auf den Campingplatz. Auf der Ladefläche ein Quad und eine 450 KTM. So lernen wir Frank und Eva kennen. Auch sie kommen seit Jahren her und kennen sich hier super aus. Auch sind sie bereits mit Ricci und Peter bekannt. Was für eine tolle Runde. Wir unterhalten uns übers Reisen allgemein und insbesondere in Tunesien und vor allem darüber, wie wenig Touristen hier sind. Selbst in Douz.

Die Zeit vergeht und zu siebt vespern wir zusammen, es scheint als ob wir uns schon seit Ewigkeiten kennen würden. Willkommen in Douz!

Schreib einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


"