Einspurig unterwegs…

Fernweh, Abseits der Piste, Motorrad

Action Cam, CamOne, Infinity

Videoausrüstung, Rollei Action Cam 100, CamOne Infinity

| Keine Kommentare

Für unseren Marokko Motorradurlaub Anfang 2012, haben wir uns eine Action Cam angeschafft, um erstmals auch bewegte Bilder aufzunehmen.

Wir entschieden uns damals für die Rollei Action Cam 100 Camcorder, mit folgenden Eckdaten:

  • Rollei Action Cam 100 Camcorder (5 Megapixel)
  • HD Video Auflösung 720p (1280×720 Pixel)
  • 8 helle weiße LEDs (auch gut als Taschenlampe zu verwenden)
  • ein sehr robustes, wasserdichtes Gehäuse.
  • 120° Weitwinkel

Insbesondere der Weitwinkel ermöglicht Aufnahmen, bei denen viel von Motorrad und Gelände zu sehen ist. Leider verzerrt die Action Cam an den Rändern sehr stark. Ansonsten ist sie sehr robust, wasserfest und für nur 68€ eine tolle Action Cam, die sich für Souvenirs aus dem Urlaub in bewegten Bildern super eignet.


Nach den ersten Erfahrungen mit der Kamera und der späteren Bearbeitung der Videos, hier hat besonders Christina Ihr Spaß daran gefunden, war schnell klar: Wir brauchen doch eine bessere Action Cam, mit einer besseren Aufnahmequalität und weniger Verzerrungen.

Anfang August wurden wir dann auf die CamOne  von Infinity aufmerksam:

Sie ist klein und handlich, hat einen eigebauten Monitor und im Lieferumfang enthalten ist ein robustes Schutzgehäuse. Zusätzlich können die Objektive der Kamera gewechselt werden. Das ganze Paket ist schon für 250€ zu haben. Wir waren sofort begeistert und haben uns auf den Weg zu Touratech gemacht, um uns die Kamera „live“ anzuschauen.
Der dortige Verkäufer hatte sich die Kamera auch gerade gekauft und überzeugte uns von den zusätzlichen Features wie Fotos und Serienbildern.
Wir haben die Kamera also gekauft und inzwischen einige praktische Erfahrungen damit gesammelt. Insgesamt sind wir sehr zufrieden. Der Tourenfahrer schreibt in seiner Ausgabe September 2012, „der Riesenzwerg“ und es ist wie wir finden die passendste Beschreibung.

Ein paar Abstriche muss man allerdings auch bei dieser Kamera machen. Eines der Mankos der Kamera ist die Akkuleistung, die lässt ein wenig zu wünschen übrig. So viel Technik in einem sehr kompaktem Gehäuse hat nicht nur Vorteile: Nach ca. einer Stunde Aufnahme ist der Akku am Ende. Bei Tagestouren, die gerne acht Stunden und länger dauern, ist es daher ratsam einen zweiten Akku mitzunehmen.


Außerdem ist die Original Halterung für den Einsatz auf dem Motorrad überhaupt nicht geeignet. Bereits beim ersten Montageversuch ist mir diese schon gebrochen. Hier habe ich auf die Ram Mount Halterung zurückgegriffen. Mit den Ram Mount Halterung hatten wir mit unsere Rollei schon gute Erfahrungen gemacht.

Hier noch ein paar technische Daten:

Das Gewicht:             77g
Die Abmessungen:    49 x 42 x 34mm
Die Videoauflösung:  1920 x 1080pix
Was die genauen Technischen Daten angeht schaut unter: http://www.camonetec.com


Mit der Kombination aus der CamOne und der Ram Mount Halterung steht nun actionreichen Aufnahmen nichts mehr im Wege. :-)
Hier eine erste „Kostprobe“

Freie Filmmusik by Cayzland Studio

 

Schreib einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


"