Einspurig unterwegs…

Fernweh, Abseits der Piste, Motorrad

Supermoto, Motorradwelt Bodensee

Motorradwelt Bodensee 2012

| Keine Kommentare

Am Samstag morgen machen Marion, Wolf, Christina und ich uns auf den Weg nach Friedrichshafen zur „Motorradwelt Bodensee“.

Es ist für uns alle der erste Besuch dieser Messe. Wir sind überrascht über die Größe und darüber wie viele Messeneuheiten hier vorgestellt werden: Suzuki mit der neuen V-Strom, Triumph mit der Vorstellung der Tiger Explorer und natürlich BMW mit dem 600 Roller.

Auch sonst gibt es viel zu sehen: Custom Umbauten, unter dem Dach „German Performance“, Urlaubsziele für Motorradfahrer, Live Shows, verschiedene Testparcours für Trial, Quad, Gespann und Fahranfänger. Natürlich sind auch Händler der unterschiedlichsten Motorradhersteller vertreten. Wie immer bleiben wir auch bei BMW stehen. Die BMW F800 GS Triple Black, ein Motorrad für Christina?

Zubehörhersteller wie Hepco & Becker, Touratech und Wunderlich sind ebenfalls auf der Messe. Bei letzteren beiden halten wir uns natürlich länger auf, schließlich gibt es hier alles für’s Modifizieren von BMW Motorrädern und insbesondere bei Touratech noch den Hauch von Abenteuer dazu.

Bei unserem Rundgang über die Custom Bike Austellung „German Performance“, werde ich auf den Stand von J & O´s Motorcycles aufmerksam. Das Bike Crusader, ein Chopper, der klassische Elemente mit Modernen vereint, hat es mir besonders angetan. Zudem gab es ein tolles und informatives Gespräch. Das hat mich besonders beeindruckt, da ich im Bereich Custom Bike ein absoluter Laie und auch kein potenzieller Kunde bin. Schaut einfach auf die Webseite von J&O´s Motorcycles, diese spricht für sich.

Den größten Andrang erleben wir bei der Vorstellung der Explorer von Triumph. Es ist fast nicht möglich die Explorer zu fotografieren. Die Männer rangeln beim Anstehen, damit sich niemand vordrängelt. Jeder möchte unbedingt einmal „draufsitzen“…

In der Halle A5 geht die Post ab, hier zeigen Supermotofahrer wie Michael Herrmann und Dani Müller Ihr Können. Wir sind beeindruckt von Geschwindigkeit und Schräglage. Wie ich fand nicht ganz so spektakulär, aber durchaus mit besonderem fahrerischen Können präsentieren sich anschließend die Quads.

Im Fahrerlager erhalten wir Einblicke ins Renngeschehen hinter den Kulissen. Hier lernen Wolf und ich, Christian und Jochen von Supermoto4fun.de kennen und bekommen einen Eindruck von dem was supermotofahren ausmacht. Ein paar Fotos, Visitenkarten-Austausch mit Jochen. Christina und Marion geben in der Zeit ein Interview zur Messe und selber fahren. Zwei Frauen alleine unterwegs im Fahrerlager…

Für Christina und mich ein besonderes Highlight ist der Besuch bei Trail & Trial. Wir schauen uns die Bücher an und überlegen, dass uns der Mann hinter dem Tresen bekannt vorkommt. Eine junge Frau kommt auf uns zu: „Die Bücher können Sie käuflich erwerben.“ Ich schaue in ihr Gesicht, das mir ebenfalls bekannt vorkommt und frage: „Peleponnes 1999?!“ Tatsächlich es sind René und Martina, die hier auf der Messe Ihre Firma Trail & Trial vorstellen und einen Testparcours für Trial aufgebaut haben. Wir sind beeindruckt, aber nach 8 Stunden Messe einfach zu platt zum selber testen.

1999 haben wir René und Martina auf dem Peleponnes kennen gelernt. Für Christina und mich war es die erste gemeinsame Motorradreise. René und Martina waren damals schon in jeder Hinsicht perfekt ausgerüstet: Motorradkleidung, GPS, Reifen, Camping-Ausrüstung… Für uns damals eine tolle Begegnung, die unser weiteres „Motorradfahrer-Dasein“ durchaus geprägt hat. Wir hatten einen tollen Urlaub zusammen, mit super Ausfahrten und feuchtfröhlichen Abenden. Schön dass wir uns wiedergesehen haben.

Der Messetag geht zu Ende.

Wir vier sind uns einig, die Motorradwelt Bodensee hat uns viel Spaß gemacht und war unterhaltsam, informativ, spektakulär.

Schreib einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


"