Einspurig unterwegs…

Fernweh, Abseits der Piste, Motorrad

Assietta Kammstraße - Piemont - Colle delle Finestre

Motorradurlaub Seealpen Piemont – Assietta Kammstraße

| 6 Kommentare

Freitag stehen wir für unsere Verhältnisse recht früh auf: Sieben Uhr! Wir quälen uns aus Schlafsack und Zelt und stellen fest:  Oh, es ist Herbst! Das Thermometer zeigt nur 1 Grad an und auf den Motorräder ist Raureif!


Erstmal setzte ich Wasser für einen heißen Kaffee zum wach und warm werden auf. Das Wetter soll heute richtig gut werden. Das ist die Gelegenheit für uns gemeinsam die Assietta Kammstraße zu fahren. Ca. 60km Schotterpiste  plus An- und Abfahrt, also insgesamt ca. 150km warten auf uns. :-)
Nach dem Sommeiller haben wir nun scheinbar auch auf der Assietta Kammstraße so viel Glück mit dem Wetter. :-)
Nach dem Kaffee geht es los. Wir sechs fahren Richtung Susa. Bei Gravere, Meana di Susa beginnt unsere geplante Route. Eine schöne, kleine, kurvenreiche Straße und dank MDMOT ist der Einstieg schnell gefunden. Ich persönlich mag die Bücher von MDMOT (Martin & Diana Motorradreisen). Die Routen sind gut und ausführlich beschrieben und mit passenden Tipps versehen. So konnte ich mit Christina und Marion  im Vorfeld genau besprechen, was ich gerne fahren möchte.

Bei Sonnenschein fahren wir hoch zum Colle delle Finestre (2176m). Die ersten Schotterkilometer liegen hinter uns und es wird Zeit für Frühstück. Wir machen also eine etwas ausgiebigere Pause bevor weiter geht in Richtung Colle delle Assietta (2472m). Die Sonne lacht bei 25°C und die Aussicht ist grandios. So macht Endurowandern besonders viel Spaß!


Auf dem Colle delle Assietta, am Testa dell Assietta (2567m), dem höchste Punkt dieser Tour, haben wir einen Traumblick. Rundum sind alle Berge unter strahlend blauem Himmel zu sehen. Ich kann meine Freude nicht in Worte fassen, bei solch einem Wetter hier oben zu sein. Die Video Kamera wird positioniert. Eine gemeinsame Videosequenz von Christina, Marion, Wolf und mir, das muss schon sein.
Es geht weiter Richtung Colle di Lauson (2497m) und Colle Blegier (2381m). Dort wird die Piste schon recht anspruchsvoll: Löcher und tiefe Fahrrinnen auf nassem Untergrund. Das erfordert eine gewisse Aufmerksamkeit. Es ist cool wie sich unsere Damen den Weg bahnen. Vor allem Marion mit Ihrer 1200GS! Es ist ja schließlich ihr erster „Endurowander-Urlaub“ und die Länge der Assietta ist nicht zu unterschätzen.
Auf dem Colle Bourget (2299m) halten wir an und schauen noch einmal zurück auf die Assietta Kammstraße. Wir machen noch ein paar Fotos bevor es über den letzten Colle Basset (2424m) wieder hinunter Richtung Sestriere geht. Nach einer tollen Tour  freuen wir uns auf eine Dusche und vor allem auf das geplante, gemeinsame Essen gehen in Briancon.

Als wir zum Campingplatz zurück kommen, gibt Barbara am Benzinkocher alles. Essen gehen fällt aus. Es wird ein gemütlicher Abend mit Essen und Getränken, dazu gibt es Fotos und Videos von unserer heutigen Tour.
So sitzen wir mit Wolf, Maggy, Barbara, Clemens, Marion, Matthias und Goge zum Abschluss noch lange zusammen in unserem Basislager auf dem Campingplatz. Es ist ein schöner Abend und wir sind alle ein wenig wehmütig, dass die Urlaubswoche fast vorbei ist und wir morgen die Heimreise antreten müssen.

6 Kommentare

  1. … mir purzelt der Neid aus der Pupille – hej – echt schön! Liebe Grüße von einem diesjährigen Nichtfahrer :)

    • Moin,
      ja, es war sehr schön. Vielleicht klappt es ja in der neuen Saison mit einer Tour? Tagestouren unterehmen wir nur noch recht selten. Melde Dich einfach :-)

  2. Moin,
    war dieses JAhr auf dem Motorradtreffen auf dem Sommeiller ging es die Strasse genau entgegengesetz zu euch los.
    Drei Tage Regen hatten ihre Wirkung auf den Schotter :-)
    Fakt ist, es hat mich hingehauen und ich war alleine unterwegs. Da musste alles runter vom Bock um ihn wieder aufzustellen und dann wieder alles drauf, und weiter…

    War klasse, fahre bestimmt dieses Jahr da noch einmal hin, auch wenn die An- und Abreise 2000KM sind.

    Greetz
    Frank

    • Hey Frank,
      einfach eine Traumlandschaft und immer wieder schön. Wir wünschen Dir viel Spaß auf Deinen Touren und vielleicht trifft man sich auch :-)
      Grüße und Munter Bleiben
      C&C

  3. Hallo

    Möchte auch einmal die Seealpen befahren. kmmstrasse, Asetta usw. kenne aber nimand mit dem ich mitfahren könnte.
    Habe eine 690 KTM bin 57 jahre alt und gehe nächste Woche zu EMI Endurofahren nach Rumänien!
    Bin schon dreimal in Rumänien gewesen und es hat nirgends Fahrverbotsschilder und die Bauern geben dir auskunft wo du langfahren musst.

    Gruss erich

    • Hallo Erich,
      Südfrankreich ist eine feine Sache. Tolle Touren, tolles Essen, tolle Leute. Wir waren im letzten Jahr in Rumänien einspurig-unterwegs, ein super schönes Land. Unser Tourguide fuhr eine LC 4. Doch mit unseren Dickschiffen ist es mehr Wandern gewesen. Wenn Du aus der Nähe bist, vielleicht interessiert Dich unser Stammtisch?
      Munter Bleiben
      C&C :-)

Schreib einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


"