Einspurig unterwegs…

Fernweh, Abseits der Piste, Motorrad

Die Medina von Marrakech - Marokko

Motorradurlaub Marokko 2012 – Marrakech

| Keine Kommentare

Sonntag 8.April

Ausgeschlafen wachen wir in unserem schönen Zimmer im Riad auf. Frisch und munter gehen wir zum Frühstück auf die Dachterasse. Sonnenschein und 28°C was für ein tolles Oster-Wetter. Wir genießen ein sehr gutes Frühstück und amüsieren uns über eine Schildkröte Namens „Harry Potter“, die als so eine Art Frühsport ständig über unsere Füße klettert. Es scheint ein toller Tag zu werden…….

Wir machen uns auf, die Altstatdt von Marrakesch zu erkunden. Dort wo sich einst die Routen aus Timbuktu sich trafen und Abu Bakr ibn Umar am 7. Mai 1070 Marrakesch gegründet hat.

Als erstes schauen uns das bunte Treiben auf dem zentralen Platz Jemaa El Fna an: jede Menge Souvenirstände, Schlangenbeschwörer, Orangensaftverkäufer, Marokkaner in bunten Kaftanen häufig mit Affen, die sich gegen Geld von Touris wie uns fotografieren lassen, Frauen, die den Touristen Henna Tattoos malen und alle bieten lautstark ihre „Ware“ feil. Zum Glück haben wir in den letzten Wochen bereits gelernt mit den Verkäufern umzugehen. Freundlich aber bestimmt sagen wir: „Non, Merci.“ Aber Marrakech kann doch noch eins draufsetzen und Christina hat ein Henna Tattoo auf Ihre Hand geschmiert. Man lernt nie aus. :-)

Wir sind froh Marrakech ans Ende unseres Urlaubes verlegt zu haben. Die nächsten Stunden lassen wir uns durch die Medina von Marrakech treiben und genießen die Atmosphäre: die Gewürze und Kräuter, die Farben, den Trubel. Einfach herrlich. Wir machen Pause in einem kleinen Cafe mit Brochette und Tee. Anschließend lassen wir uns weiter durch die Medina treiben. Immer wieder will man mir  „New Shoes“ verkaufen. Dabei sind meine Crocs superbequem. Ich kaufe mir schließlich nach zähen Verhandlungen ein T-Shirt von Marokko. Ein nettes Souvenir. Nach gut acht Stunden kehren wir zu unserem Boutique Riad Dar Najat zurück und genießen den ersten richtig warmen lauen Sommerabend 2012 bei einem leckeren drei Gänge Menü auf der Dachterasse des Riad.

Schreib einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


"