Einspurig unterwegs…

Fernweh, Abseits der Piste, Motorrad

Motorradurlaub-2013-Offroad-Kaparten-Rumänien-Einspurig-Unterwegs

Motorradurlaub 2013, die Tage mit Karl und Sepp, Offroad in den Kaparten Rumänien

| 2 Kommentare

Auf der CMT 2013 hatten wir Paul kennen gelernt. Schnell waren Christina und ich mit Paul ins Gespräch gekommen und  hatten uns von seinen Bildern aus den Kaparten Rumänien beindrucken lassen. Eine geführte Tour durch die Kaparten während unseres Motorradurlaubs 2013. Ja, das wollten wir unbedingt.

Nun sind wir also tatsächlich hier in den Karpaten bei Sepp, Paul ist leider gerade in Deutschland. Die Anfahrt zum Weingut von Sepp ist am Donnerstagabend im Dunkeln schon sehr spannend: Schotter, loses Geröll und wir sind schon ein wenig müde.

Aber der Weg lohnt sich. Wir werden begrüßt von Sepp und Karl samt ihrer drei Hunde: Linda, Odin und Bismark. Was für ein Hundetrio. Vor allem Linda hat es mir angetan. Aber nicht nur mit den Hunden verstehen wir uns prächtig, sondern auch und vor allem mit ihren Besitzern. Die Runde mit Karl und Sepp entwickelt sich gleich,  als würden wir uns schon ewig kennen.

Am ersten gemeinsamen Morgen gibt es erst einmal ein gutes Frühstück. Wir haben noch die Steinpilze von gestern und Karl und Sepp die Eier. Also gibt es Rührei, zubereitet über offenem Feuer. Lecker!
So können wir gestärkt zu unserer geführten Offroadtour in den Kaparten aufbrechen. Doch bevor es los geht werden wir von Sepp’s Oma noch mit frischen Apfelkuchen verwöhnt. Jetzt wird es dann auch Zeit für ein wenig Bewegung, bei soviel gutem Essen.

Dann geht es also endlich ins Gelände. Sepp führt uns ca. 70 km über Schotterpisten und kleine Wege, tiefe Furchen, Wasserdurchfahrten, bergauf und bergab… Eine tolle Strecke. Auch wenn jeder von uns mal unfreiwillig absteigt, wir genießen die Strecken und haben viel Spaß. Nur Sepp ist ein wenig gelangweilt: „Bei sowas werde ich gar nicht warm.“ Unsere Dickschiffe sind da schon eine andere Hausnummer, als eine 150kg schwere KTM.

Zwischendurch machen wir noch einen Zwischenstopp bei einer Bauernfamilie und essen frisch produzierten Käse. Eine tolle Empfehlung von Sepp, was für ein leckerer Käse. Faszinierend wie bescheiden die Familie lebt: kein Strom, kein fließend Wasser, ein Leben mit einer vierköpfigen Familie auf 20m2. Für uns unvorstellbar, vor allem weil die beiden auf uns einen äußerst zufriedenen Eindruck machen… und das ganz ohne Internet 😉

Nach dem Besuch geht es noch einmal auf anspruchsvollen Wegen zurück. Am Ziel wird wie immer der Grill angeschmissen und wir lassen das Erlebte noch einmal Revue passieren, bevor wir an diesem Abend etwas früher als sonst im Land der Träume verschwinden.

Am nächsten Morgen treffen wir uns wieder zum Frühstücken am Feuer. Wieder gibt es Pilze. Diesmal werden die Pilze verarbeitet, die wir gestern auf der Tour gesammelt haben.
Nach dem Frühstück verschwindet Sepp und Karl fährt mit uns nach Sibiu (Hermannstadt): im Auto. Cool! Wir schlendern gemeinsam durch die Stadt. Nachdem wir den Keramikmarkt erkundet haben, suchen wir uns ein Cafe aus und schauen bei einem kalten Getränk dem Treiben auf dem Markt zu. Bevor wir uns langsam auf den Rückweg begeben und dabei immer auf der Suche nach Sticker.

Am Weingut von Sepp wieder angekommen, sitzen wir noch eine Weile zusammen bevor wir das Feuer anheizen um zu Grillen. Karl das war ein sehr schöner Tag, Danke für Deine Mühe.

Am nächsten Morgen packen wir schweren Herzens unsere Sachen. Es waren tolle Tage mit Sepp und Karl und den Hunden Linda, Odin und Bismark. Zudem waren es drei schöne Abende und wir haben das Gefühl Freunde zu verlassen.

2 Kommentare

  1. Hallo 2-Radfahrer,

    gerne würde ich mich eurem Stammtisch anschliessen. kurz zu mir: 46J. alt, fahre eine R100GS PD und R1150RS, bin mit meiner Frau Katja (45J) auf dem Motorrad unterwegs. Jetzt da die Kinder schon sehr selbständig sind, suchen wir einen „Anschluss“.

    Ich komme aus Nagold und habe in Reutlingen an der hiesigen Fachhochschule studiert. Der weg nach Betzingen wäre also gut bekannt.

    Ich würde mich freuen, Euch an eurem nächsten Stammtisch besuchen zu dürfen.

    Mit freundlichen Grüßen,

    Christian Holtgrewe

    • Hallo Christian,

      selbstverständlich kannst Du und Deine Frau natürlich auch gerne zu unserem Stammtisch vorbeikommen.
      Wir freuen uns riesig! Wie gesagt, der nächste ist schon morgen :-)

      Viele Grüße
      Christian und Christina

Schreib einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


"