Einspurig unterwegs…

Fernweh, Abseits der Piste, Motorrad

Motorradmesse - Motorbike Stuttgart 2013 in der Schleyerhalle

Motorbike Stuttgart 2013

| 3 Kommentare

Es ist wieder einmal Motorbike in Stuttgart und da die Messe nun einmal fast vor unserer Haustür stattfindet ist ein Besuch quasi ein Muss. Die Messe findet bereits zum dritten Mal in der Stuttgarter Schleyer statt. Wir sind von Anfang an dabei, um zu schauen was es Neues gibt und natürlich auch wie sich die Messe entwickelt, gerade weil sie für uns bequem erreichbar ist.

Nun aber zur Motorbike: Am Samstag Nachmittag machen wir uns also auf den Weg die Messe zu erkunden. Unser erstes Interesse erweckt der Stand mit der Minifusspumpe. Sehr spannend! Sie ist klein, leicht, sehr handlich und gut zu bedienen. Eine Pumpe im Reisegepäck zu haben, die ohne das Boardnetz  auskommt, wäre eine Überlegung wert. Wie unsere Erfahrung in Marokko zeigt, nützt ein Kompressor nichts, wenn bei Gebrauch die Sicherung von der F650GS rausfliegt. Abenteuer Wüste. :-)

Der nächste Stand, der unsere Aufmerksamkeit auf sich zieht, hat mit dem Motorradfahren eigentlich nichts zu tun: Einlegesohlen aus Zedernholz, hergestellt in Schwaben und gut für die Füße?! Holz? Als Einlegesohle? Die Einlegesohlen aus Zedernholz sind wirklich gut für die Füße,  Christina hat sie direkt ergiebig getestet.

Zurück zu Motorradthemen: Es gibt jede Menge Stände rund um das Thema Technik: Feine Polster für das Gesäß, Pulverbeschichtung für den Motorradrahmen, Chrome Teile und Lackierungen um sein Motorrad zu verschönern. Es sind viele regionale Händler vertreten, die hier ihr Können präsentieren. Einfach gut.

Motorräder haben wir uns natürlich auch angeschaut. Die Motorräder aus Chrom sind toll anzuschauen und zu fotographieren, Straßen Maschinen, Boss Hoss mit seinem V8. Viel Trubel am BMW-Stand. Alle wollen die neue wassergekühlte 1200GS sehen. Christina und ich sind seit 1 1/2 Jahrzehnten GS Fahrer, aber was sich BMW mit der neuen GS gedacht hat… wir wissen es nicht. Technisch ist BMW hier sicherlich ein großer Wurf gelungen, optisch aus unserer Sicht jedoch gar nicht. Ein teures Motorrad, was erst einmal teuer umgebaut werden muss, damit es uns gefällt?! Aber über Geschmack lässt sich bekanntlich streiten…

Unseren Geschmack trifft eher KTM mit der neuen 1190 R!  Die Maschine ist sportlich, reisetauglich und spricht uns optisch einfach mehr an. Die Übergänge der angebauten Komponenten sind fließender und nicht so eckig. Wir stehen eine Weile bei den Motorrädern und so kommen wir mit dem Händler, Herrn Wandel ins Gespräch. Er stellt uns die Adventure und die neue 1190 R vor und anschließend unterhalten wir und noch eine Weile über Motorräder, das Reisen und Abenteuer.

So geht die Zeit auf der Motorbike Stuttgart schnell vorbei und wir machen uns auf den Heimweg.

Unser Fazit: In diesem Jahr waren gefühlt mehr Motorradhändler vertreten, die die Neuigkeiten der Saison präsentiert haben. Des Weiteren haben wieder Mal viele regionale Händler auf der Messe ausgestellt. Für unseren Geschmack war im letzten Jahr mehr für Reiseenduristen wie uns geboten, aber das mag an der parallel stattfindenden CMT liegen. Insgesamt betrachtet ist die Motorbike Stuttgart eine Messe, die ausbaufähig ist. Der Besuch der Messe lohnt sich dennoch für jeden Biker.

In diesen Sinne wünschen wir Euch allen eine unfallfreie und erlebnisreiche Motorradsaison 2013, auf all euren großen und kleinen Abenteuern.

 

 

3 Kommentare

  1. Hallo Ihr beiden,
    eine wirklich schöne Zusammenfassung von der Messe. Für Abwesende wie mich ein toller Rückblick. :)
    Grüße, Marion.

  2. Hallo C & C,
    seid wann interessiert Ihr Euch für das Verschönern von Motorrädern? Das ist doch Gerd`s Metier. Bei seinen Standzeugen kommt auch nichts dran. Bei Euch werden Motorräder doch tatsächlich dafür benutzt, wofür sie gemacht wurden. Übrigens, der Berlinroller auf Bild 13 sieht richtig geil aus. Wir sehen uns auf Skype. Gruß, TT.

Schreib einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


"