Einspurig unterwegs…

Fernweh, Abseits der Piste, Motorrad

Endurospuren, TKC 80

Heimreise und die Sommerparty: Enduro Event Touratech Kassel

| 2 Kommentare

Es ist Samstag, die letzte Woche verging wie im Flug. Mit meiner Mum sitzen wir auf der Terrasse und schwelgen mit den Gedanken in der Vergangenheit, über die Familie, was wir zusammen erlebt haben, die letzte große Fahrt, die Zukunft. Es waren trotz allem sehr schöne Tage. Doch wie es so ist, irgendwann neigt sich jeder Urlaub dem Ende und der Alltag ruft.

Wir haben unsere Motorräder gepackt und möchten noch eine Nacht zelten bevor wir wieder in die neue Arbeitswoche starten. Mit Freude haben wir von der Sommerparty: „Enduro Event Touratech Kassel“ gelesen. Zum Abschluss noch einmal Campen, am Lagerfeuer sitzen sich mit Gleichgesinnten über erlebte Touren und Reisen austauschen. Da schlägt unser Motorradfahrerherz höher. Also fahren wir über kleine Straßen Richtung Edersee. Touratech Kassel hat zum Treffen an der Bikerkneipe „Zündstoff“ aufgerufen und wir folgen diesem Ruf gerne.

Der Edersee war bis jetzt noch nie unser Ziel. Cool, das passt. Vom „platten Land“ fahren wir über den Teuteburger Wald, das Weserbergland und die Kassler Berge zum Edersee. Angekommen an der Bikerkneipe „Zündstoff“, werden wir direkt von Rainer, dem Chef von Touratech Kassel, begrüßt und er zeigt uns wo wir unser Zelt aufschlagen können.

Das Zelt ist schnell aufgebaut und wir kehren erst einmal im „Zündstoff“ ein. Draußen sitzen, nach einer tollen Motorradwoche und einer schönen Anreise zum Edersee. Herrlich! Dazu ein kaltes Bier und einen leckeren Hamburger. Noch besser! Wir genießen noch das Essen, da wird auch schon das Lagerfeuer entzündet.

Die Abenddämmerung, die über uns so langsam hereinbricht, wird durch das Feuer erhellt und mittlerweile sitzt die „Touratechgemeinde“ am Lagerfeuer und genießt die Atmosphäre. Feuer hat einfach eine magische Anziehungskraft. Da kann man herrlich in die eigene Gedankenwelt eintauchen. Christina und ich sitzen am Feuer und reden über die gemeinsam erlebten, planen neue Touren und Abenteuer und  unterhalten uns mit unseren Nachbarn über das Reisen.

Als die Dunkelheit uns fast vollständig umzingelt hat, lässt Rainer den Himmel über uns erleuchten. Rainer ist Feuerspucker und zeigt uns einen kleinen Auszug seines faszinierendes Feuerspektakels. Er zieht die gesamte Gruppe in seinen Bann. Es gibt keine Nebengespräche, alle schauen auf die Flammen aus Rainer’s Mund. Beeindruckend. Die Zeit verfliegt und irgendwann ruft Yeti.

Am Sonntagmorgen erwachen wir bei strahlendem Sonnenschein und freuen uns über den tollen gestrigen Abend und auch die letzten zehn Tage insgesamt. Es liegen ca. 2000km hinter uns. Wir haben wieder einmal gemeinsam viel erlebt: neue Bekanntschaften gemacht, viel Spaß mit Freunden gehabt, sind dabei tolle Touren gefahren und haben neue Fototechniken ausprobiert. Das Familientreffen war mit vielen Emotionen verbunden: von der Freude darüber sich wieder zu sehen und dass ein Treffen nach vielen Jahren sehr schön sein kann, über die letzte große Fahrt, die viele unterschiedliche Seiten aufgezeigt hat.

Ein üppiges Frühstück in der „Bikerkneipe Zündstoff“ holt mich aus der Gedankenwelt zurück. Es war eine super Veranstaltung: Vielen Dank an Rainer und an Touratech. Wir bauen unser Zelt ab, verabschieden uns und fahren noch eine Runde um den Edersee, bevor wir über kleine Straßen die Heimreise antreten.

2 Kommentare

  1. Hoffentlich sieht man sieh nächstes jahr wieder am Edersee :)
    Mfg Alex ( der zeltnachbar mit der 1150gs)

Schreib einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


"