Einspurig unterwegs…

Fernweh, Abseits der Piste, Motorrad

Enduro-Reifen, TKC80, Mitas e10, Metzeler Karoo3, Einspurig-Unterwegs

Enduro-Reifen: Mitas E10 und Metzeler Karoo3

| 2 Kommentare

Nach 5500 km war er runter gefahren der erste Reifensatz Mitas E10: Schade :-(.
Es fuhr sich mit den Mitas E10 ausgezeichnet auf meiner BMW R 1150 GS.
Kein Rutschen übers Vorderrad, selbst bei Nässe und Temperaturen unter 5°C nicht. Noch nicht einmal wenn die Q voll beladen war! Auf der Straße hatte der Mitas E10 ein gutes Abrollverhalten und war auch nicht besonders laut dabei.
Im Gelände vermittelte  er ein gutes Gefühl und blieb immer in der Spur, egal ob auf Schotter, sandigen Waldwegen oder tiefem schlammigen Boden. Auch hier war ich teilweise voll beladen mit unserer Campingausrüstung unterwegs und hatte keine Probleme.
Ich kann den Reifen nur wärmstens empfehlen. Die Laufleistung reicht leider für einen Urlaub nicht aus. Vielleicht ist da der Mitas E10 Dakar (gelb) die bessere Lösung?
Hier ist noch einmal Herr Schenk vom MC Reifenservice  zu erwähnen. Die Beratung über Barum, Mitas war super und  in Kombination mit einem tollen Service.
Seit den BMW Motorrad Days fahre ich nun den neuen Metzeler Karoo3. Nach ca. 1000km nur soviel: Es ist ein echter Straßenräuber, auch voll beladen mit unserer Campingausrüstung. Ansonsten kann ich noch keine große Aussage machen. Ein Ausritt ins Gelände hat sich mit dem Metzeler Karoo3 noch nicht ergeben. Eines kann ich jedoch schon feststellen: der Karoo3 ist im Verhältnis zum Mitas E10 oder TKC 80 im Abrollverhalten eher laut.

Ich bin gespannt auf die Laufleistung. Vielleicht ist ja Metzeler ein großer Wurf gelungen mit dem Karoo3? Mehr Offroad Eigenschaften als der Tourance, gepaart mit derselben Laufleistung: Das wäre cool und mein Enduro-Reifen :-)

2 Kommentare

  1. Hi Christian,
    da hoffe ich mal das du mehr Erfolg mit dem Karoo 3 hast.
    Meiner ist auf der Africa Twin nach knappen 5000km hinten schon unter der Verschleißgrenze…
    Schade eigentlich, weil bei trockener Fahrbahn, auf Schotter und im Gras ist er super.
    Bei Näße ist er leider total schlecht und fast keine Schräglage möglich. Mal sehen wieviel km der vordere noch aushält, scheint erst die Hälfte vom Profil runter zu sein.
    Weiterhin gute Fahrt und vielleicht bis bald mal wieder.
    Gruß
    Christian

    • Hallo Christian,
      ich bin voll zufrieden mit dem Karoo3. Den letzten Satz hatte ich nach 8600km gewechselt. Ob Sand, Schlamm, voll beladen alles gut. :-)
      Grüße, Munter Bleiben und ich hoffe bis Bald. Nicht erst beim Tesch 😉
      Christian

Schreib einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


"