Einspurig unterwegs…

Fernweh, Abseits der Piste, Motorrad

Canadian-Husky-Mammut-Go-Dry-einspurig-unterwegs

Empfehlung Funktionsunterwäsche für’s Motorrad: Mammut Go Dry

| 2 Kommentare

Wir sind keine Fans von Lederklamotten beim Motorradfahren. Wir tragen lieber Textil. Insgesamt ist man damit einfach flexibler. Nur bei warmem Wetter, neigen die Motorradhosen dazu direkt an den Beinen zu kleben… Das ist einfach unangenehm. Da hilft nur eins: Möglichst dünne Funktionsunterwäsche zum drunterziehen. So haben wir im Laufe der Jahre viele unterschiedliche Funktionsunterwäsche ausprobiert. Immer auf der Suche nach dem größten Wohlfühlfaktor und eine Funktionsunterwäsche, die sowohl für Touren auf der Straße als auch im Offroadeinsatz gut zu tragen ist. Ausprobiert haben wir sowohl Marken-Unterwäsche von BMW, Rukka, Vanucci, Vaude, Sallewa als auch Noname-Produkte aus dem Supermarkt von Lidl und Aldi. Wobei die Funktionsunterwäsche aus dem Supermarkt ein unglaubliches Preis-/Leistungsverhältnis hat.
Doch jetzt scheint es, als ob Christina und ich nun die perfekte Funktionsunterwäsche fürs Motorradfahren gefunden haben. Die Mammut Go Dry! Sie hat eine sehr schöne Materialanmutung, ist bequem, flexibel und was am wichtigsten ist, sie ist auch an heißen Tagen angenehm zu tragen. Durch die Waffelstruktur des Materials aus einem Polyester/ Elastan-Gemisch, trocknet sie sehr schnell ohne dabei unangenehm zu duften. Die Empfehlung kam wieder einmal von Thomas vom Canadian Husky. Wir freuen uns immer über einen guten Austausch und eine gute Beratung im Fachladen, wie eben durch Thomas.

Die Mammut Go Dry können wir jedenfalls wärmstens empfehlen.

2 Kommentare

  1. Genau sowas hab ich gesucht, wir haben ja alle die gleichen Probleme und die Hose klebt einfach so an den beinen wenn es mal 19C+ ist, muss ich gleich selber mal ausprobieren.

Schreib einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


"