Einspurig unterwegs…

Fernweh, Abseits der Piste, Motorrad

foto-18-08-12-14-48-09

An Tagen wie diesen… Burg Hohenzollern ganz spontan (Kapitel 2)

| Keine Kommentare

Im Grunde ist es doch immer das gleiche. Außerhalb Deutschlands besichtigt man Sehenswürdigkeiten aller Art und mit viel Geduld und Ausdauer. In Deutschland, sozusagen vor der eigenen Haustür, nimmt man sich immer wieder fest vor, das Schloss, die Kirche oder die historische Veranstaltung zu besuchen, macht es dann aber doch nie.

So ging es mir auch heute Nachmittag. Auf dem Weg zurück von Balingen nach Reutlingen, komme ich zum xten Mal an der Burg Hohenzollern vorbei. Es ist der heißeste Tag des Jahres und die Burg drohnt königlich vor dem tiefblauen Sommerhimmel über Hechingen. Die vergangenen Herrscher würden vor Stolz platzen. Und weil ich heute bei 35 Grad Celsius den Schatten herbei sehne, setze ich kurz entschlossen meinen Blinker und fahre zur Burg hoch. Direkt unterhalb der Burg gibt es einen Parkplatz für 2 Euro. Ganz hoch fahren wäre sicher auch schön, aber ich bin natürlich so auch zu frieden.

Dann geht es hinauf. Ich nehme selbstverständlich den Fußweg. Er ist gut beschildert und sagt mir, dass ich in 15 Minuten auf der Burg bin. Die Alternative wäre der Busshuttle (3 Euro), der alle 10 Minuten hoch- und runter fährt. Ich muss gestehen, die Stufen und Steigungen haben es wirklich in sich – nicht nur wegen der Hitze. 15 Minuten können verdammt anstrengend sein.

Oben angekommen, werde ich aber für den Aufstieg belohnt. Ich genieße den tollen Ausblick. Keine Wolke am Himmel, Sonne satt – man sieht weit über die Schwäbische Alb. Die Burg ist wirklich beeindruckend. Auf eine Führung verzichte ich heute allerdings. Viel lieber schlendere ich quer über die Burganlage. Im Innenhof ist eine Hochzeitsgesellschaft in den letzten Vorbereitungen für die Hochzeit. Nach dem ich dann all die Fürsten begrüßt habe, die Rund um die Burg wache halten, mache ich mich wieder auf den Weg nach unten.

Ich komme mit Sicherheit wieder, vielleicht sogar zum Falkner Wochenende im September (22.9 – 23.9), dann sind die Innenräume auch zur Besichtigung freigegeben. Und vielleicht nehme ich dann auch den Busshuttle in Anspruch.

Schreib einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


"