Einspurig unterwegs…

Fernweh, Abseits der Piste, Motorrad

55. Tesch Travel Treffen 2013, Lagerfeuer, Einspurig-Unterwegs

55. Tesch Travel Treffen

| Keine Kommentare

Die Tage in Nörvenich sind schnell dahin gegangen und wir, das sind für die Anfahrt zum 55. Tesch Travel Treffen in Malmedy: Marion, Wolf, Johannes und ich wir machen uns bereits am Freitag Vormittag auf den Weg. Christina, Martina und Torsten müssen noch arbeiten und kommen später nach.

Erst einmal steuern wir BMW Kohl in Aachen an, um die Kohlestifte für die BMW K75 von Johannes abzuholen. Wir sind überrascht über die Größe von BMW Kohl und schauen uns erst einmal um. Es gibt viele GS-Modelle, die uns gefallen. Doch draußen lacht die Sonne und daher steigen wir auf die eigenen Motorräder und fahren weiter Richtung Malmedy. „Hunger“, denke ich bei mir und bin überrascht, als Wolf beinah im selben Moment vor einer Frittenbude Halt macht. Wolf versteht mich ohne Worte. 😉 Großartig! Belgische Fritten sind einfach lecker. :-)

Nach dem Essen fahren wir die letzten Kilometer zum Tesch Travel Treffen. Ein paar Traveler warten schon vor dem Fluß. Was ist da los? Wir sind irritiert, zögern jedoch nicht trotzdem über den Fluß zu fahren und sehen erst dann den Grund des Wartens… Ein LKW verlädt Baumstämme. Schon tapfer auf einem solch engen Weg! Da kommen wir selbst mit Motorrädern nicht dran vorbei und warten ebenfalls…

In der Zwischenzeit trudelt Harald auch ein. Er kommt gerade von einer Spritztour nach Paris. Wir haben einiges zu erzählen und so vergeht die Zeit dann doch schnell, bis der LKW wegfährt und alle Biker auf das Gelände bzw. die Wiese fahren können.

Wir melden uns an und bauen unsere Zelte auf. Ein bisschen vermissen wir die versprochene persönliche Begrüßung durch Herrn Tesch. Das stand doch fett in der Einladung: „Jeder TN wird von mir persönlich begrüßt“. Vielleicht kommt das ja noch…

Da es nicht wirklich warm ist beschließen wir uns nach der Anmeldung von Innen zu wärmen und testen unseren neuen Espresso-Kocher. Es gibt Schwatten! :-) Der wärmt und macht glücklich!  Da kommen endlich Christina, Martina und Torsten an, unsere Gruppe ist komplett, ich freue mich.

Beim Essen am Grill lernen wir Herrn Tesch dann kennen. Allerdings ein bisschen anders als erwartet. Kaum haben wir uns vorgestellt, werden wir auch schon zum Holzholen abkommandiert. Zum Glück hatte ich noch Zeit mein Steak aufzuessen. Wenn auch nicht viel… Die zwei langen Baumstämme sind schnell präpariert und zum Feuer gebracht. Dann stehen wir wieder alle zusammen am Feuer und genießen die Atmosphäre des Adventure Treffens bis wir der Sehnsucht nach dem warmen Schlafsack nachgeben. Christina und ich, wir freuen uns schon auf den ersten morgendlichen Kaffee vorm Zelt in diesem Jahr. Das ist Lebensqualität!

Allen Wettervorhersagen zum Trotz erstrahlt der nächste Morgen im schönsten Sonnenschein. Bei diesem Wetter Diavorträge? Wo doch Die Eifel und die Ardennen vor der Tür darauf warten von uns entdeckt zu werden? Aber neugierig sind wir ja doch und so schauen wir uns den ersten Vortrag an und beschließen erst in der Pause doch zu einer Tour durch zu starten. Wir haben ja Torsten als Eifel/ Ardennen-Tourguide dabei.

Nach 350 km auf kleinen Straßen rund um Malmedy kommen wir wieder beim Tesch Travel Treffen an und genehmigen uns erstmal ein kaltes Bier. Es macht Spaß mit so vielen Gleichgesinnten die Zeit zu verbringen. Wir führen viele Gespräche am Lagerfeuer und die Zeit vergeht wie im Flug. Der Sonntagmorgen ist schneller da als uns lieb ist. Das heißt Sachen packen und sich verabschieden. Christina fährt mit Torsten und Martina zurück nach Nörvenich, da sie am Montag in Köln zu tun hat. Das finden wir beide nicht schön, aber ohne Arbeit, kein Vergnügen. Zum Abschluss nochmal belgische Pommes und dann mache ich mich auf den Heimweg. Ein schönes Treffen und eine Woche Urlaub sind vorbei. Mal sehen, ob wir es im nächsten Jahr wieder schaffen in Malmedy vorbeizuschauen.

Schreib einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


"