Einspurig unterwegs…

Fernweh, Abseits der Piste, Motorrad

Zweites Gruppenfoto

First Motorbike Tour – Die Donau

| 1 Kommentar

31.07.2011

Sonntag-Morgen 10 Uhr, Susi, Roumen, Marion kommen vorbei und wir fünf frühstücken erst mal ausgiebig, sich die Zeit zu nehmen ungezwungen von der Hektik des Alltags.

Für Roumen wird es heute die erste Motorradtour, aufgeregt…? Das Ziel steht schon fest, Donauquelle in Donaueschingen, Roumen möchte sie sehen. O.k., Susi und Roumen probieren unsere alten Rukka Anzüge an, sie passen perfekt und sehen noch sehr gut aus. Ich bin leider aus dem Alten heraus gewachsen.
Angezogen, Startfoto und los! Roumen fährt bei mir hinten drauf mit und Susi bei Christina, auf den beiden GS sitzt der Sozius/die Sozia doch recht bequem ☺. Erstes Ziel Jettingen, Marions Verein (Harmonika Club „Edelweiss“) hat dort heute Helfertreffen und Marion möchte wenigstens kurz vorbei schauen. Wir gesellen uns zu den Musikern, nach ein paar Gesprächen schließt sich Marions Bruder Jochen unsere Gruppe an,cool.

Zweites Gruppenfoto und weiter über die B14 bis Oberdorf am Neckar, Beffendorf, Bössingen (Roumen feiert jede Kurve), Dunningen, Niedereschach ( der Verweis auf die Firma Touratech, darf natürlich nicht fehlen), Villingen und dann ist unser Ziel erreicht: Donaueschingen und eine der Donauquellen.
Wir stellen die Motorräder ab und machen uns auf zur Quelle. Von der alten Mauer an der Stadtkirche, können wir einen ersten Blick auf die Quelle erhaschen. Leider ist es nicht möglich von hier ein Foto von der Quelle von oben zu machen. Die alte Mauer bricht, bringen die Touristen zu wenig Geld in die Stadtkasse?
Wir gehen runter und schauen uns die Donauquelle an. Roumen erzählt Geschichten von der Donau in Bulgarien, dem Delta, der Familie… gespannt höre ich zu.
Zwischendurch nutzen wir die Gelegenheit, gerade wenig Touris wie wir hier, für ein gemeinsames Foto. 678m über dem Meer, 2840 Kilometer legt das Wasser von hier bis zum schwarzen Meer zurück.

Schließlich schlendern wir zurück zu unseren Motorrädern. Thema: „Hunger“! Marion schlägt das „Bräustüble“ vor, dass Restaurant der Fürstenberg Brauerei.
Bei schönsten Sonnenschein und tollen Temperaturen, genießen wir Speis und Trank.

Es ist spät geworden, weiter, morgen frei zu haben wäre jetzt schön, aber es hilft nichts.
Tuttlingen, hier trennen wir uns von Jochen, der Richtung Rottweil weiter fährt. Wir fahren Richtung Donautal, die Donauversinkung lassen wir links liegen, einfach zu spät. Ein Ziel für die nächste gemeinsame Tour?
Beuron, Pause, Missgeschick, Koffer ab, ach je. Kocher und Kessel aus dem Koffer und erst mal einen Kaffee kochen. Welche Ruhe im Tal. Die Sonne geht langsam unter und die Donau zieht uns noch einmal in ihren Bann.

Aufsitzen zum letzten Mal auf dieser Tour, Sigmaringen, Reutlingen. 284km sind vorbei, Roumens „First Motorbike Tour, die Donau.“


Größere Kartenansicht

Ein Kommentar

  1. Echt super!!!!Es war so klasse und ich muss sagen, dass es sich auf euren beiden Maschinen echt gut beifahren lässt 😉
    Und ich konnte seit einer Weile mal wieder deutlich an meine Grenzen gehen!DANKE!!!
    Die Kaffeetasse war keine Gedenken wert 😉
    „NEVER TO OLD TO ROCK“ – ne ihr zwei!!!

Schreib einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


"