Einspurig unterwegs…

Fernweh, Abseits der Piste, Motorrad

1.Reise-Reiseendurotreffen-Teufen-Schweiz-einspurig-unterwegs

1. Enduro-/ Reiseenduroreisetreffen Teufen Schweiz

| 4 Kommentare

Über Facebook kam die Einladung von Daniel zum 1.Enduro-/ Enduroreisetreffen in Teufen in der Schweiz. Daniel hatten wir beim Tesch Treffen im Mai kennengelernt und die Gelegenheit Daniel in seiner Heimat im Appenzellerland zu besuchen, wollten wir uns nicht entgehen lassen. „Wir sind dabei“, der Entschluss war also schnell gefasst.
Birgit und Ralf von Travel2Wheels hatten unabhängig von uns, dieselbe Entscheidung getroffen. Also haben wir kurzfristig beschlossen, die Anreise in die Schweiz am Freitag gemeinsam anzutreten.
Voll cool! Wir treffen uns also am Freitag bei uns in Wannweil. Kurvenreiche Strecke bis nach Teufen. So lautet der Plan. Doch wir sind kaum 50km weit gekommen, da fängt es an zu regnen. Regen und immer mehr Regen. Dann halt keine kurvenreiche Strecke… Aber in einer kleinen Gruppe machen auch Regenfahrten Spaß. Vor allem sollte es mit dem Regen an diesem Abend nicht besser werden. Selbst das Zelt bauen wir im Starkregen auf. Immerhin bleiben wir dank Regenjacken trocken und unser Schlafplatz auch. Cooles Zelt :-).
Eine herzliche Begrüßung von Daniel und die tollen Räumlichkeiten der Pfadi Attila lassen uns den Regen schnell vergessen. In der Hütte brennt der Kamin und es gibt etwas zu Essen. Was will man mehr. Es ist eine kleine, nette Runde, ca. 12 Personen. Unter anderem lernen wir Jochen und Elke von Bikerdream endlich mal persönlich kennen. Gut gesättigt überkommt uns vor dem warmen Ofen schnell ein Müdigkeitsanfall… Doch Doris, Daniels rechte Hand und die gute Seele des Treffens, muntert uns wieder auf. Dazu einen Klaren und die Zeit rast dahin. Am späteren Abend, Birgit, Ralf, Doris, Christina und ich wir sitzen noch zusammen, bringt uns Daniel sein Spezialgetränk, einen Chrüterlutz. Eine Spezialität! Das ist wohl nicht jedermanns Sache. Wir ziehen uns lieber ins trockene Zelt zurück.
Am nächsten Morgen wird schon beim Frühstück gefachsimpelt. Alles rund ums Reisen: Themen wie Reiseequipment, Birgits und Ralfs neues Vango Zelt. Frank kommt gerade vom Nordkap zurück…
Um 12 Uhr bricht die gesamte Gruppe auf, zu einer Tour durch das schöne Appenzellerland. Daniel führt uns über kleine Straßen, Berg auf, Berg ab, durch seine Heimat. Am Aussichtspunkt St. Anton halten wir an. Doch leider ist hier heute zu trüb: keine schöne Aussicht. Immerhin regnet es nicht. In Rheineck treffen wir Andreas, der heute erst aus Stuttgart angereist ist und sich hier der Tour anschließt. Einfach Genial, seit dem Kauf seiner BMW F800 GS sind Europas Straßen unser Treffpunkt. :-)
Weiter geht unsere Runde Richtung Montlinger Schwamm. Dort kehren wir ein. Immer noch ein trüber Himmel. Doch wenn Engel reisen: Als wir gut gestärkt die Weiterfahrt antreten, reißt es auf. Blauer Himmel und ein wenig Sonne. Perfekt für das obligatorische Gruppenbild! :-)
Dann geht es über ein Stück unbefestigter Straßen zurück zur Pfadi Attila. Gute Gespräche, kaltes Bier und das Lagerfeuer runden diesen Tag ab.
Und schon ist der Sonntag da. Zusammen Frühstücken, schnacken, plaudern, singen, tanzen, Terminabsprache für das 2. Enduro-/ Reiseenduroreisetreffen in Teufen. Dann noch Zelt abbauen und sich verabschieden. Gegen Mittag machen wir uns schließlich auf den Weg in Richtung Heimat. Auf dem Rückweg nehmen wir die Fähre Romanshorn – Friedrichshafen. 40 Minunten Schifffahren über den Bodensee. Eine Supersache! Bis dorthin spielt auch das Wetter noch mit. Doch dann sollte es vom Romanshorn an bis kurz vor Reutlingen durchregnen. 8°C und Regen, das ist Herbst und da können Hundert Kilometer ganz schön lang werden.
Zu Hause angekommen, lassen wir das ganze Wochenende nocheinmal Revue passieren: Es war eine geniale Veranstaltung, eine super Runde und die Fahrten durch den Regen mit Birgit, Ralf, Andreas und Christina ließen den Regen vergessen. Wir freuen uns auf 2015.

4 Kommentare

  1. Als Organisator möchte ich mich an dieser Stelle ganz herzlich bei allen Teilnehmern bedanken. Ohne Euch wäre dieses Treffen niemals zu dem geworden was es ist und ich freu mich schon riesig Euch im nächsten Jahr wieder begrüssen zu dürfen.
    Einen ganz speziellen Dank auch an den Verfasser dieses Berichtes und die tollen Fotos die dieser gemacht hat.

    Grüsse aus der Schweiz

    Hägar

  2. Hallo Christina und Christian,
    schöner Bericht von Teufen Treffen. Währe gern dabei gewesen, unbekannter weise,vieleicht nächstes Jahr.
    Tolle Web-Seite, viele Interesante Sachen und tolle Bilder. Würde gerne später mal Info zu euern Reisevorbereitungen erhalten, um selber was zu Planen, wenn es ok ist.
    Danke fürs Teilhaben an euren Touren.

Schreib einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


"